Erster Spieltag der Volleyballer der U18m – Motivation stimmt bei allen!

Am Sonntag, den 25.09.2022 war die SG Letter 05 Ausrichter des ersten Spieltages der männlichen U16/18. Ersatzgeschwächt traten die jungen Letteraner im Alter von14 bis 16 Jahren zum Vergleich an und hatten drei Spiele zu absolvieren. Gespielt wurde immer über zwei Sätze auf zwei Feldern gleichzeitig. Das spielfreie Team stellte das Schiedsgericht.

Die erste Partie beschritt die SG gegen den GfL Hannover. Trainer Boie vom GfL zeigte sich zu Beginn der Begegnung etwas besorgt, denn sein Team war nicht vollständig. Google lässt grüßen, drei Volleyballer wollten die Anreise nach Letter mit dem Rad aus Hannover bewältigen und gaben ins Handy Ludwig-Jahn-Straße ein und das Navi lotste sie 17 km in die entgegengesetzte Richtung. Kurz vor Ahlten bemerkten die Abkömmlinge ihren Irrtum und informierten ihren Trainer, der dann kurzer Hand Eltern anrief und diese bat seine Spieler einzusammeln und ihm zum Spieltag nach Letter zu bringen. Letter gewann den ersten Satz mit 25:15 gegen die GfL. Zum zweiten Satz trafen die Hannoveraner ein und konnten am Spielgeschehen mitwirken und gewannen den zweiten Satz mit 25:16 Punkten gegen den Gastgeber. Auf Feld 2 unterlag der TSV Langreder überraschend der TS Großburgwedel, die zum Saisonauftakt mit Trikots ohne Spielnummern anreisten was die Turnierleitung aus Letter gar nicht witzig fand und zum lustigen Trikot-Nummern basteln mit Abklebe-Band einlud.

Unterdessen versuchte der TuS Altwarmbüchen noch schnell fehlende Pässe zu besorgen, während sie das Schiedsgericht stellten.

Die nächsten beiden Partien trugen dann die SG Letter 05 gegen die SF Aligse und TS Großburgwedel gegen den TuS Altwarmbüchen auf Feld 2 aus.

Damit hatte die SG gleich den zweiten schweren Gegner zu bewältigen. Im ersten Satz kam Letter nicht recht ins Spiel und ließ Aligse vorbeiziehen. Doch dann im zweiten Satz sah es richtig gut aus für die Letteraner, eine Aufschlagserie folgte und die SG setzte sich mit einem soliden Vorsprung an die Spitze und sah sich schon als Sieger bei einem Punktestand von 23:17. Doch dann drehte die SF Aligse auf, nahm das Spiel förmlich in die Hand, punkten fortan, die Fehler auf Letters Seite mehrten sich und die hängenden Köpfe stimmten schon traurig, als Aligse jubelnd die SG mit 25:23 schlug.

Nebenan gab es ein Unentschieden mit sogar gleichem Punktestand von jeweils 25:14, was schon ungewöhnlich ist.

Alle Sätze waren hart umkämpft und die Spiele zogen sich in die Länge und so hatte alle mittags nur Hunger und bedienten sich am Buffet und das geplante Turnierende gegen 13.30 Uhr rückte in weiter Ferne.

Die Favoriten SF Aligse und die GfL lieferten sich ein Duell, dass es in sich hatte. Den ersten Satz gewann die SF Aligse, das wollten die GFL er nicht auf sich sitzen lassen und so wurde jeder Punkt im zweiten Satz hart umkämpft. Jessika Zimmermann, Turnierleiterin der SG Letter 05 witzelte: „Ich machte mir schon Sorgen, wie wir das nun mit dem Anschreiben beim Schiedsen machen, die Anzeigetafeln hat nur 30 Punkte!“

Aber glücklicherweise war dann doch bei 27:29 Punkten Schluss und auch das Spiel der Kontrahenten endete mit einem 1:1 unentschieden. TSV Langreder bezwang unterdessen die Spieler des TuS Altwarmbüchen.

Warm gespielt traf dann der TSV Langreder auf die ausgeruhten Letteraner und hatten zu tun. Letter setzte sich mit einem 26:24 durch. Im zweiten Satz kam die SG trotz hoher Motivation nicht zum Zug und Langreder machte den Sack mit 25:16 Punkten zu.

Die GFL gewann zuletzt noch souverän gegen die TS Großburgwedel und sicherte sich damit zunächst den 1. Platz in der Tabelle. Dicht gefolgt von der SF Aligse. TSV Langreder ist auf Platz 3, Satzgleich mit der TS Großburgwedel. Die SG Letter 05 schaffte es vor dem TuS Altwarmbüchen auf den vorletzten Platz. Um 16:25 h war das Buffet vollständig bis auf das letzte Stückchen Kuchen geplündert und die tapfereren Krieger zogen von dannen. Am 4. Dezember 2022 hofft die SG in Großburgwedel in voller Mannschaftsstärke und gesund antreten zu können, um dann zu gewinnen.

Kommentare sind geschlossen.